Thomas Gerig, Mitbegründer der Lapala GmbH, wurde in diesem Jahr als Referent zur MICCAI Konferenz nach Boston (USA) eingeladen. Die Konferenz ist weltweit führend im Bereich „Medical Computing“ und Tom konnte sein Paper mit dem Tital „Spatially Varying Registration using Gaussian Processes“ vorstellen. Dieses hat er im Rahmen seines Doktorates an der Uni Basel verfasst und mit Erfolg für die Konferenz eingereicht.

In ein paar verständlichen Worten, worum geht es im Paper? 😉

„Bildregistrierung nennt man einen wichtigen Teil der medizinischen Bildanalyse, welche sich unter anderem mit Computer Tomographie Daten und MRT Daten aus dem Spital beschäftigt. Bei der Bildregistrierung geht es darum Bilder vergleichbar zu machen. Dazu versucht man einen Algorithmus zu schreiben, der ein Bild so verformt, damit es danach einem anderen möglichst ähnlich ist. Zum Beispiel könnte man ein Bild von einem Patienten mit einem Hirntumor auf ein gesundes Bild verformen um genauer zu schauen, welche Regionen vom Tumor betroffen sind. Das Paper schlägt eine neue Möglichkeit in der Bildregistrierung vor und macht die Deformationen der Bilder auch abhängig von der unterliegenden Anatomie. Der Schädelknochen soll sich beispielsweise weniger verformen (da er kein flexibles Gewebe ist) als das umliegende Gewebe.“ – Thomas Gerig

  • Travel Award für die MICCAI 2014
  • Runner up „Student Best Paper Awards“

Wir sind stolz ein so helles Köpfchen in den Reihen von Lapala zu haben und wünschen Tom weiterhin grosse Erfolge in seinem akademischen Schaffen!

Bei mehr Interesse am Thema, hier der Link zum Kapitel im Buch, welches zur Konferenz vom Springer Verlag herausgegeben wird. Gerne könnt ihr natürlich Tom auch gleich persönlich kontaktieren (thomas.gerig@lapala.ch)!

 

Boston Conference